0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
225 Artikel
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 19
Sortieren nach:
EUR 24,95
"Poesie in Glas" Aktion - ab 4 Artikel 20% Rabatt
EUR 19,95
"Poesie in Glas" Aktion - ab 4 Artikel 20% Rabatt
EUR 8,95
"Poesie in Glas" Aktion - ab 4 Artikel 20% Rabatt
EUR 24,95
"Poesie in Glas" Aktion - ab 4 Artikel 20% Rabatt
EUR 19,95
"Poesie in Glas" Aktion - ab 4 Artikel 20% Rabatt
EUR 19,95
"Poesie in Glas" Aktion - ab 4 Artikel 20% Rabatt
EUR 29,95
"Poesie in Glas" Aktion - ab 4 Artikel 20% Rabatt
EUR 15,95
"Poesie in Glas" Aktion - ab 4 Artikel 20% Rabatt
EUR 16,95
"Poesie in Glas" Aktion - ab 4 Artikel 20% Rabatt

EUR 17,95
"Poesie in Glas" Aktion - ab 4 Artikel 20% Rabatt
EUR 12,95
"Poesie in Glas" Aktion - ab 4 Artikel 20% Rabatt



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter 0800-409 01 50.

Kostenlose Retouren

Die Kosten für die Rücksendung von Artikeln werden Ihnen von uns erstattet.

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung und Trusted Shops sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.


Ein Souvenir ist ein Mitbringsel einer Reise, das seinen Besitzer an den Reiseort und seine ganz persönlichen Eindrücke dieser Reise erinnert. Die ersten Souvenirs waren Gegenstände, die es nur in diesen Orten gab und die man zu Hause nicht bekommen konnte. Heute sind Souvenirs gerade in den stark frequentierten Urlaubsorten fast alle gleich und haben nicht mehr den individuellen Charakter, den bspw. Mitbringsel unserer Großeltern hatten. Umso wertvoller sind Souvenirs mit echtem Regionalcharakter, die es nicht in jedem Souvenirladen gibt.

Warum bringen Reisende ein Souvenir mit nach Hause?

Schon immer haben Menschen schöne Erinnerungen und faszinierende Erlebnisse mit Gegenständen in Verbindung gebracht. Wir sind nicht nur Jäger, sondern eben auch Sammler. Schon in der Steinzeit war es nicht unüblich, Schmuck und Handwerksarbeiten mit sich zu führen und diese unterwegs einzutauschen. Mit ihren ertauschten Gegenständen verbanden schon unsere Vorfahren Erinnerungen an ihre Erlebnisse. Dies setzt sich über Jahrhunderte fort. Der Heiligenkult vergangener Jahrhunderte ist ein weiteres Beispiel. Pilger, die auf ihren Reisen die Grab- und Wirkungsstätten von Heiligen besuchten, nahmen sich Stücke dessen mit, was für die Knochen von Heiligen gehalten wurde, um sie immer bei sich zu haben. Eine Reise an einen fremden Ort bringt es mit sich, andere Kulturen und Gepflogenheiten kennen zu lernen - auch sind dort andere Alltagsgegenstände im Einsatz. Bei Souvenirs geht es gar nicht darum, etwas Teures oder Seltenes zu finden, sondern lediglich eine kleine Erinnerung mit nach Hause zu bringen, die bezeugt, dass man wirklich dort gewesen ist.

Das Souvenir als Sammel-Leidenschaft

Apropos Sammler... diese Eigenschaft haben auch viele Reise-Fans. Sie wollen einerseits natürlich selbst die Welt erleben, auch wenn es nur der Weihnachtsmarkt in der nächsten Stadt ist. Hauptsache über den Tellerrand hinausblicken! Gleichzeitig reisen sie aber auch deswegen so gern, da es an jedem Ort der Welt etwas zu entdecken gibt. Manches davon muss dortbleiben und manches können sie mitnehmen. Wer viel reist, nimmt auch vieles mit nach Hause und entwickelt mit der Zeit eine Sammelleidenschaft für kleine Erinnerungsstücke. Besonders auf Weihnachtsmärkte fahren viele Leute deshalb so gern, da sie kleine Unikate wieder mit nach Hause bringen können. Auch in der Souvenirwelt des Käthe Wohlfahrt Onlineshops findet man zahlreich schöne Souvenirs, die mitunter auch schöne Geschenke abgeben.

Unikat-Erinnerungsstücke: kleine Seltenheiten

Bei den ersten Urlauben, die man mit der Familie oder dem Partner macht, legt man vielleicht noch keinen so großen Wert auf ein wirklich einzigartiges Erinnerungsstück. Wer jedoch schon häufiger gereist ist, hat sicherlich schon bemerkt, dass die meisten Souvenirläden eine mehr als ähnliche Auswahl haben. Gravierte Gläser, Schiffe, Glasfiguren, Schnitzereien, Postkarten... das gibt es überall. Wirklich wertvoll sind beispielsweise Erinnerungen, die aus dem traditionellen Handwerk des Urlaubsortes kommen und nur dort zu haben sind. Danach muss man mitunter etwas suchen, aber auch das macht für Souvenirjäger den Reiz ihrer Reise aus. Denn so kehren sie mit einer wirklichen Seltenheit nach Hause zurück und können stolz vorzeigen, was sie in ihrem Urlaubsort entdeckt haben - und natürlich können sie erzählen, wie es dazu kam, dass sie dieses Mitbringsel entdeckt haben...

Es gibt sie in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Größen, aber immer sollen sie uns an einen einzigartigen Ort oder eine einmalige Zeit erinnern: Souvenirs. Egal, ob als Mitbringsel für Freunde und Verwandte oder als eigenes Andenken – Souvenirs sind für viele Menschen untrennbar mit ihrem Urlaub verbunden. Sie erwecken in uns die schönsten Momente erneut zum Leben und lassen uns für einen Moment dem tristen Alltag entkommen. 
Heutzutage werden die unterschiedlichsten Arten von Mitbringsel angeboten, allerdings gibt es besonders beliebte Varianten, die Reisende immer öfter erwerben.

Kommerzielle Souvenirs

Jeder kennt sie – die Andenkenläden, in welchen man nach dem Betreten aufgrund der Vielfalt zunächst gar nicht weiß, in welche Richtung man zuerst schauen soll. Um sich im Dschungel der Angebote zurechtzufinden, bedarf es meist einiger Zeit. Schlussendlich entscheiden sich die Urlauber jedoch in vielen Fällen für ähnliche Mitbringsel. Besonders beliebt sind Textilien jeder Art, die mit einem ortsbezogenen Aufdruck versehen sind. Berühmt sind beispielsweise die T-Shirts mit den grünen und roten Ampelmännchen aus Berlin oder Pullover mit den unterschiedlichsten Städtenamen und ausgefallenen Sprüchen. Aber auch Taschen in den kreativsten Varianten und Farben rangieren auf der Beliebtheitsliste sehr weit oben. Dabei spielt die Größe keine Rolle. Hauptsache man kann die Erinnerung an den Urlaub immer mit sich tragen.

Weniger groß aber dafür besonders praktisch sind Schlüsselanhänger mit Schriftzügen oder kleinen Nachbildungen von Sehenswürdigkeiten des Ortes. Wer sein Andenken immer am Körper tragen möchte, der greift auch gerne auf Schmuck zurück. Ob Ohrringe in der Form des Eiffelturms oder Armbänder, die mit dem Städtenamen versehen sind – auf diese Art und Weise ist der Urlaub immer allgegenwärtig.

Für all jene, die den Tag nicht ohne eine starke Tasse Kaffee beginnen können, sind außerdem bunte und ausgefallene Tassen genau das Richtige. Wer sogar beim Einschlafen in den Urlaub zurückversetzt werden möchte, der hat die Möglichkeit, sich eines von vielen unterschiedlichen Kissen als Andenken mit nach Hause zu nehmen. Zu den beliebtesten Mitbringseln gehören aber vor allem auch Nachbildungen von den bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie dem Eiffelturm oder dem Brandenburger Tor, die jedem Zimmer ein gewisses Urlaubsflair verleihen. Des Weiteren existieren auch Mitbringsel, die es nur an bestimmten Ort zu kaufen gibt, wie beispielsweise die einzigartigen Masken aus Venedig.

Fundstücke und Ähnliches

Neben den Souvenirs, die in jedem Andenkenladen an der Ecke erworben werden können, gibt es auch solche, die man mit Geld nicht bezahlen kann. Hierzu zählen unter anderem Muscheln oder geschliffenes Glas, aber auch Überreste von antiken Gebäuden wie des Pantheons in Athen oder des Kolosseums in Rom. In diesen Fällen ist jedoch zu erwähnen, dass viele Gebäude durch diese Art der Souvenirbeschaffung schwere Schäden davontragen. Zusätzlich können Andenken auch eine größere Bedeutung für manche Personen besitzen. So besitzt zum Beispiel eine Heiligenfigur vom Ende des Pilgerweges in Santiago de Campostela neben der Erinnerung an dieses Erlebnis auch gleichzeitig einen besonders religiösen Charakter.
Wer auf der Suche nach einem einzigartigen Souvenir für sich oder seine Liebesten ist, der findet auch in der Souvenirwelt im Onlineshop von Käthe Wohlfahrt sicher ein paar der schönsten Andenken.

Souvenirs sind das ideale Mitbringsel - doch nur aus dem Urlaub? Ein Souvenir aus dem Urlaub ist für den Urlauber selbst immer auch ein Andenken an die schöne Zeit, die er an seinem Ferienziel verbracht hat. Auch bringt man Souvenirs geliebten, gemochten und wichtigen Menschen mit, denen man einen Teil des eigenen Glücks und auch den Gedanken an sie als Person schenken möchte.

Souvenirs gibt es überall

Andenken können auf verschiedenen Reisen gefunden werden. Während eines Urlaubs im Süden finden sich ländertypische Gebrauchsgegenstände, Muscheln oder Sand. In den Ferien im Norden werden beispielsweise rituelle Symbole aus vergangenen Zeiten als Schmuckstücke angeboten.

Die Mitbringsel verbinden sich immer mit einem Stück des Landes, der Region oder Geschichte des Ortes, der besucht wird. So bringt man die Gaumenspezialität "Leipziger Lerchen" aus der gleichnamigen Stadt mit wie Marzipan aus Lübeck, um mit seinen Liebsten etwas Besonderes und Traditionelles zu teilen oder sich selbst zu erinnern.

Ausflüge auf altehrwürdige Feste verlangen typische Mitbringsel wie einen stilistischen Bierkrug vom Münchner Oktoberfest, Lebkuchen vom Nürnberger Christkindlesmarkt oder mittelalterliche Gegenstände von einem Spectaculum.
Besuche von Orten wie der Besichtigung einer traditionellen Glasbläserei bieten sich an, geblasene Figuren und Vasen als Erinnerungsstücke zu erstehen.

Museen hingegen verkaufen oftmals diverse Andenken an bestimmte Ausstellungen wie alte, römische Spiele in Lederbeuteln, die bei antiken Ausstellungen feil geboten werden. Es sind die kleinen Besonderheiten des besuchten Ortes, die in winzigen Teilen mit nach Hause genommen werden können.

Städtetouren sind ein beliebter Grund, diverse Mitbringsel aus der Souvenirwelt zu erstehen; seien es Feuerzeuge, Taschen, Bildkarten oder Figuren, die immer wieder an das Ausflugsziel erinnern.
Auch Konzert-, Sport- und Eventveranstaltungen bieten Mitbringsel wie Bekleidung mit Slogans, typische Eintrittsarmbänder oder auch Schals mit dem Vereinslogo als Souvenir an. Sogar der erstandene Plastikbecher wird zum ideell wertvollen Erinnerungsgegenstand erhoben - ganz wie Glühweingläser auf Weihnachtsmärkten, um an die schöne Zeit zu erinnern.

Überall dort, wo etwas Besonderes geboten wird, das am eigenen Heimatort nicht zu finden ist, können Andenken erstanden werden. Nicht ohne Grund erfreuen Souvenirs sich wachsender Beliebtheit. Auch im Onlineshop von Käthe Wohlfahrt gibt es in der Souvenirwelt ein umfangreiches Angebot. Der Shop umfasst diverse Andenken, mitunter auch aus bestimmten Städten und Regionen.

Der Begriff „Souvenir“ ist abgeleitet von dem gleichlautenden französischen Verb „se souvenir“ und bedeutet so viel wie „sich an etwas erinnern“.

Den Urlaub mit nach Hause nehmen

Gekauft wird ein Souvenir häufig im Urlaub. Es soll an die schöne Urlaubszeit erinnern und sie zurückrufen. Deshalb werden diese Erinnerungsstücke in der Regel an gut sichtbaren Orten in der Wohnung präsentiert, auch um sie Freunden und Verwandten zu zeigen. 
Ein gutes Beispiel für Souvenirs aller Art ist die Souvenirwelt von Käthe Wohlfahrt. Hier werden typisch deutsche Souvenirs in all ihren Formen und Ausprägungen angeboten.

Das Andenken

Der deutsche Begriff des Andenkens entspricht in etwa dem des Souvenirs, hat aber eine weitere Bedeutung. Es mag sein, dass erst Bill Ramseys Schlager über das Souvenir aus dem Jahr 1959 den Begriff des Andenkens in den Hintergrund gedrängt hat. 
Dem Andenken fehlt die Leichtigkeit und der spielerische Charakter des französischen Begriffs.

Formen des Souvenirs

Der Eiffelturm oder das Brandenburger Tor im Kleinformat sind klassische Mitbringsel wie etwa auch die Gondel als Andenken aus Venedig. Sie verkörpern typische Bauwerke oder Gegenstände einer bedeutenden Stadt, müssen nicht erklärt werden und erinnern den Betrachter unmittelbar an die Orte, für die sie charakteristisch sind. Ähnliches gilt beispielsweise auch für die Kuckucksuhr aus dem Schwarzwald. 
Oft werden auch Gegenstände des täglichen Gebrauchs zu Souvenirs, etwa ein Bierkrug, auf dem das Schloss Neuschwanstein abgebildet ist. In diesem Fall steht der Bierkrug allgemein für bayerische Lebensart, das Schloss für eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Deutschland.

Gefühle und Erinnerungen wecken

Egal ob eine hochwertige handgefertigte Kuckucksuhr oder ein Topflappen mit aufgedruckten Windmühlen in Delfter Blau - die enorme Bedeutung eines Souvenirs ist in beiden Fällen gleich und absolut unabhängig von seinem materiellen Wert. Der mitgebrachte Gegenstand weckt eine ganze Fülle von Erinnerungen und Gefühlen, sei es an bestimmte Landschaften, Städte, besondere Bauwerke oder aber auch an Menschen. Diese durchweg schönen Erinnerungen sind im Souvenir verkörpert und sichtbar, es bewahrt das schöne Vergangene und beleuchtet die Gegenwart des Alltags.

Nicht jedes Andenken aus dem Urlaub eignet sich als Souvenir. Es gibt gesetzliche Vorschriften, die das nationale und internationale Recht betreffen, an die man sich halten muss.

Artenschutz - Flora und Fauna sind keine Souvenirs

Es beginnt beim Artenschutz. Spezielle Tierarten dürfen nicht aus- oder eingeführt werden. Mal abgesehen von der moralisch fragwürdigen Definition von Tieren als Souvenir, gibt es handfeste Argumente für dieses Verbot:

In Australien wurde z.B. das Kaninchen und die Aga-Kröte eingeschleppt. Dort gibt es keine natürlichen Feinde des Kaninchens oder der Kröte, weswegen sich die Arten ausbreiten und zum Problem des Ökosystems werden konnten. Sie bedrohen vor allem die Flora des Gebiets und andere Arten, die dieselbe ökologische Nische wie sie besetzen. Dies führt zum Aussterben der einheimischen Art. Die Aga-Kröte ist zusätzlich giftig, verseucht durch ihre Sekrete das Trinkwasser und tötet damit ebenfalls heimische Tierarten.

Unter das Verbot der Arteneinfuhr fallen auch Gegenstände, die aus bestimmten Tieren hergestellt werden. Zum Beispiel dürfen keine Tiererzeugnisse aus Katzen oder Hunden nach Deutschland eingeführt werden, da diese in der EU einen besonderen, gesetzlichen Schutz genießen. Andere Arten sind wegen des Verseuchungsrisikos bedrohlich und diverse Tiere und Pflanzen werden durch ihr erhöhtes Risiko des Aussterbens geschützt.
Tiere wie Giftspinnen oder -schlangen sind zusätzlich eine Gefahr für den Menschen; einerseits wegen des selten vorhandenen Gegengifts, andererseits wegen der mangelnden Erfahrung im Umgang mit dem jeweiligen Tier.
Des Weiteren gibt es Tiere wie die dunkle Tigerpython, die von China nach Nordamerika eingeschleppt wurde und sich dort explosionsartig vermehrt. Verkannt wird auch die Gefährlichkeit der Tiere und ihr unzähmbares Wesen, sodass die Tiere aus Angst vor Strafe in der Wildnis ausgesetzt werden, anstatt sie bei geeigneten Stellen abzugeben.
Außerdem sind artengeschützte Tiere oftmals nur in ihrer natürlichen Umgebung überlebensfähig. Werden diese Tiere von Laien aus ihrem Heimatland ausgeführt, mindert sich der ohnehin schon geringe Bestand der Tierart weiter bis sie ausstirbt. Ein zusätzlicher Grund ist die Gefahr von Seuchenverschleppung. Ähnliche Regelungen gelten für Pflanzen.

Kulturgüter

Aus der Türkei dürfen nicht einmal gesammelte Muscheln oder Steine mit nach Hause genommen werden. Dies betrachtet die Türkei unter entsprechenden Strafen als Diebstahl. Steine und Muscheln zählen zu den Kulturgütern eines Landes wie archäologische Fundstücke wie Münzen, Versteinerungen, Tonzeug und Kunstwerke. Dies gilt für alle Länder der Welt. Ausnahmeregelungen werden durch gesonderte Genehmigungen erteilt.

Kosmetik, Medikamente und Drogerieprodukte

Kosmetika und Medikamente umfassen einen weiteren umfangreichen Bereich der bedenklichen Souvenirartikel. Nicht jedes Produkt entspricht den Anforderungen des Heimatlandes, sei es aus Gründen des Betäubungsmittelgesetzes oder weil es Inhaltsstoffe enthält, die in Deutschland als bedenklich oder gefährlich eingestuft werden.

Lebensmittel als Souvenir

Gleichwohl sind diverse Lebensmittel von der Aus- oder auch Einfuhr ausgeschlossen. Z.B. darf Fleisch nicht in die USA ausgeführt werden, um einer Epidemie vorzubeugen. So durfte in den 1990er-Jahren kein Fleisch aus England ausgeführt werden, da sich dort nicht zum ersten Mal die Rinderseuche BSE ausgebreitet hatte.

Grundsätzliche Informationen

Informationen zu den jeweiligen Vorschriften und Gesetzen einzelner Länder können auf der Seite des Auswärtigen Amtes oder beim Zoll eingeholt werden.
Innerhalb der Europäischen Union gibt es nur wenige Beschränkungen - vor allem dann, wenn Produkte ausschließlich für den persönlichen Bedarf vorgesehen sind. Für andere Waren kann es Steuererhebungen geben, wie z.B. für Tabak, Parfum und Alkohol. 
Feuerwerkskörper dürfen unter keinen Umständen nach Deutschland eingeführt werden, da das Sprengstoffgesetz dies unter Strafe verbietet. Auch verfassungswidrige und jugendgefährdende Medien stehen unter strengen Einfuhrverboten. Gegenstände von besonders hohem Wert müssen angemeldet werden.

Käthe Wohlfahrt Souvenirwelt

Das Unternehmen Käthe Wohlfahrt aus Rothenburg ob der Tauber ist weit über die Stadtgrenzen hinaus für seine Weihnachtsartikel bekannt. Von glänzenden Christbaumkugeln über elegantes Schleifenband bis hin zu aufwändig gearbeiteten Weihnachtspyramiden aus Holz findet sich hier so ziemlich alles für eine festliche und weihnachtliche Dekoration. In einem eigenen Onlineshop bietet Käthe Wohlfahrt inzwischen ein großes Sortiment an Weihnachtsartikeln an. Neben einer großen Bandbreite an Weihnachtsschmuck und weihnachtlicher Dekoration, hat Käthe Wohlfahrt nun auch eine Reihe an Souvenirs für seine Kunden auf Lager. All diese Souvenirs können Sie selbstverständlich auch online bestellen.

Schneekugeln und Magnete

Wenn Sie Schneekugeln mögen oder Schneekugeln sammeln, finden Sie im großen Käthe Wohlfahrt Souvenir-Shop verschiedene hübsche Schneekugel-Modelle. Darunter diverse Schneekugeln mit dem Stadtmotiv von Rothenburg ob der Tauber, Schneekugeln mit dem Brandenburger Tor oder weihnachtliche Schneekugeln mit einem Nikolaus, einem Rentier oder einem lustigen Schneemann als Motiv. Bei den kleineren Mitbringseln gibt es im Käthe Wohlfahrt Shop auch eine Reihe von bunten Magneten in unterschiedlichen Designs zu entdecken. Darunter Marienkäfer, Bierkrüge, Engel oder Katzen in Magnetform.

Bierkrüge und Textilien als Souvenir

Im großen Sortiment der Souvenirwelt erwarten Sie bei Käthe Wohlfahrt auch Produkte wie Bierkrüge, Topflappen oder Schürzen. Viele der Bierkrüge sind aufwändig dekoriert, mit farbigen Mustern versehen und haben einen Deckel, andere bestehen aus Glas oder Keramik und haben ein aufgedrucktes Motiv. Die Baumwolltaschen, Schürzen, Topflappen und Küchentücher sind mit farbigen Deutschland-Motiven bedruckt.

Weitere Produkte der Käthe Wohlfahrt Souvenirwelt

Bei Käthe Wohlfahrt können Sie aber noch viele weitere Produkte als Souvenir und Mitbringsel erwerben. Darunter zum Beispiel auch:

  • Kuckucksuhren
  • Reiseführer
  • Süßwaren
  • lustige bunte Räuchermännchen
  • Nussknackerfiguren
  • Tassen
  • Anhänger

Stöbern Sie ganz einfach mal durch die Käthe Wohlfahrt Souvenirwelt und wählen Sie Ihr Lieblings-Souvenir aus!

Die Souvenirwelt und hübsche Sammelobjekte

Wenn Menschen verreisen und in den Urlaub fahren, dann bringen sie oft ein Souvenir aus diesem Land oder der Stadt mit. Häufig verschenken sie diese Mitbringsel an die Daheimgebliebenen. Gleichzeitig teilen die Urlauber ihre Erlebnisse und Geschichten mit, die ihnen in der Ferne passiert sind. Ein Souvenir kann ein Kleidungsstück mit einem Aufdruck sein, das tatsächlich getragen wird.

Reisende bringen sich auch spontan ein Souvenir mit, um damit die Wohnung zu dekorieren. Dann kann sich daraus eine Sammlung entwickeln. Der Magnet ist ein gutes Beispiel dafür.

Außerdem erweist sich der Magnet für den Kühlschrank als besonders praktisch, weil er im Gepäck nicht viel Platz benötigt. Zudem besitzt der Kühlschrank freie Flächen, aufgrund dessen ist der Magnet ein ideales Sammelobjekt.

Im Gegensatz dazu wird der schwere Bierkrug mit dem Zinndeckel ganz bewusst ausgesucht. Er wird nicht im Alltag verwendet, denn er ist Teil einer Sammlung. Der Sammler reist und kauft sich sein Objekt auch im Ausland, um seine Sammlung zu erweitern.

Das Sammeln und die Suche nach Sammelobjekten

Eine Sammlung wird von dem Sammler gepflegt und erhält viel Aufmerksamkeit. Zudem steht der Sammlung eine große Vitrine zur Verfügung, in welcher die Objekte aus dem Urlaub aufbewahrt werden. Sammler, die eine Schwäche für Kuckucksuhren besitzen, präsentieren diese Uhren sogar in einem eigens dafür eingerichteten Raum.

Entweder handelt es sich bei den gesammelten Objekten um ganz bestimmte Gebrauchsgegenstände oder Materialien aus der Natur. So ist der Sand vom Strand aus dem Urlaub ein Souvenir und Sammelobjekt.

Das Sammeln und die Sammelobjekte

Die Besitzer verspüren den Drang und wollen ihre Sammlung vervollständigen. Zu Hause werden die Stücke sortiert und von Staub befreit. Diese Gegenstände sind funktionsfähig, aber sie werden nicht im Alltag verwendet. Sie sind Anschauungsobjekte und repräsentieren. Die Objekte erfahren von dem Betrachter sehr viel Aufmerksamkeit.

Allein die Weihnachtsdekoration bildet eine Ausnahme. Einmal im Jahr werden die gesammelten Objekte feierlich inszeniert.

Der Sammler reist um die Welt und hat dabei stets sein Objekt im Hinterkopf. Während der Tourist von seinen Reisen landestypische Dinge mitbringt, beschäftigt sich der Sammler intensiv mit seiner Leidenschaft. Er pflegt die Sammlung, investiert viel Zeit, bewahrt auf und erhält für seine Arbeit große Anerkennung. Die Sammlung lässt sich mit einem Souvenir aus dem Onlineshop von Käthe Wohlfahrt aus der Souvenirwelt ergänzen.


Alle Preise inkl. der gesetzl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Alle durchgestrichenen Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei Käthe Wohlfahrt